Sonderfonds für kulturelle Aktivitäten von Vereinen und Institutionen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dellmans,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt zur nächsten Kulturausschusssitzung am 09. Februar 2021 folgenden Antrag:

Der Ausschuss empfiehlt dem Rat der Stadt Kempen einen Sonderfonds für kulturelle Aktivitäten von Vereinen und Institutionen einzurichten, die Veranstaltungen z. B. mit von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Künstlerinnen und Künstlern planen und durchführen oder andere Veranstaltungen mit kulturellem Charakter. Dazu zählen u. a. auch virtuelle Darbietungen, z.B. Streaming-Konzerte oder Lesungen.

 

Dieser Beschluss umfasst einen Betrag

von bis zu insgesamt 10.000 Euro für das Jahr 2021.

Aus diesem Fonds können Mittel bis zu maximal 1.000 Euro als Unterstützung für jeweils eine Veranstaltung beantragt werden.

Antragsberechtigt sind Kempener Vereine und Institutionen, die kulturelle Veranstaltungen in Präsenzform – sofern möglich – oder digital/virtuell planen und durchführen, zu denen Künstler und Künstlerinnen engagiert werden, die von der Corona-Pandemie besonders an der Ausübung ihres Berufes gehindert sind.

Die Veranstaltungen sind vor Durchführung beim Kulturamt zu beantragen und mit einem entsprechenden Kostenrahmen zu belegen. Es können sich mehrere Vereine für eine Antragstellung zusammenschließen.

 

Begründung:

Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffende leisten einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in unserer Stadt. Sie sind während der Coronapandemie in ihren Arbeits- und Auftrittsmöglichkeiten sehr stark eingeschränkt.

Öffentliche Hilfsprogramme sind bisher bei ihnen leider kaum angekommen.

Daher wollen wir mit dem beantragten Sonderfonds einerseits ein Signal zur Wertschätzung ihrer Arbeit geben, andererseits aber einen kleinen Beitrag zur Existenzsicherung leisten.

Bisher hat uns Corona zwangsläufig dazu gebracht, neue Formen künstlerischer Arbeit zu entwickeln. Durch die Förderung der Möglichkeiten ihrer Präsentation wird unser kulturelles Leben nach unserer Auffassung in Zukunft eine positive Bereicherung erfahren können.

Den Beschluss findet man unter Vorgang 2021/0072/C41.

Neuste Artikel

Es braucht echte Lobbytransparenz – auf allen Ebenen

Ähnliche Artikel